Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Erhebungsschulung an der Universität Siegen

Logo der Universität Siegen

Am 21. und 22.11.2014 fand erstmals an der Universität Siegen eine Erhebungsschulung der Agentur Barrierefrei NRW im Rahmen des Projektes Bestandsaufnahme NRW statt. Das Seminar unter der Leitung von Prof. Dr. Albrecht Rohrmann setzt auf die Zusammenarbeit der drei Fachbereiche Architektur, Soziale Arbeit und Lehramt mit dem Ziel, einen bewussteren Umgang mit dem Thema Barrierefreiheit bereits während des Studiums zu erlernen.

Die Studierenden hatten Gelegenheit, sich auf die Erhebung öffentlicher Gebäude im Kreis Siegen-Wittgenstein vorzubereiten und die Erhebungsinstrumente gezielt einzusetzen sowie theoretische Grundlagen und Bezüge in der Praxis zu vertiefen.

Das besondere Konzept der Kooperation der verschiedenen Fachbereiche und die interdisziplinäre Ausgestaltung der Durchführung von Erhebungen lassen ein stetig wachsendes Interesse an der Umsetzung von Barrierefreiheit als multiprofessionelle und gesamtgesellschaftliche Aufgabe erkennen. Vor allem die Architektenschaft muss sich vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in Zukunft verstärkt mit dieser Thematik auseinander setzen.

Erstellt am 02.12.14