Unternavigation

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Sammlung der Testtools ergänzt - Meldestelle berät Anbieter von Websites

Logo Meldestelle für digitale Barrieren

Anbietern von Web-Angeboten stehen zahlreiche Testwerkzeuge zur Verfügung, um die Barrierefreiheit ihrer Angebote zu prüfen und so zu verbessern. Das Team der Meldestelle berät Website-Anbieter, zu deren Angeboten Barrieren gemeldet wurden, auch bei der Auswahl der richtigen Testwerkzeuge.

Damit sich die Website-Anbieter bzw. Website-Entwickler einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Testwerkzeuge verschaffen können, pflegt die Meldestelle die Testtool-Sammlung im Informationsportal Di-Ji weiter. Gerade sind wieder zwei Testtools ergänzt worden, die seit einiger Zeit angeboten werden und den Website-Anbietern beim Beheben der gemeldeten Barrieren helfen können.

Die Sammlung der Testwerkzeuge für Dokumente ist um das Schweizer Online-Tool "PAVE" ergänzt worden. Dies hilft dabei PDF-Dokumente nachträglich zu "reparieren", bei deren Gestaltung nicht von Anfang an auf Barrierefreiheit geachtet wurde. Dazu wird eine Kombination aus automatischen Korrekturen und manuellen Korrekturschritten genutzt.

Ein anderes Testwerkzeug, das sich zurzeit noch in der Entwicklungsphase befindet, aber bereits verwendet werden kann, ist das Onlinetool "Tenon". Dieses findet sich in der Sammlung Testwerkzeuge für Webdokumente. Bei der Entwicklung des Tools ist insbesondere auf die Möglichkeit Wert gelegt worden, anderen zu ermöglichen dies leicht in die eigene Web-Anwendung einzubinden, zum Beispiel in das für die Erstellung des Web-Angebots genutzte Content Management System (CMS).

Wird der Meldestelle eine digitale Barriere gemeldet, stellt die Meldestelle den dafür Verantwortlichen passende Informationen bereit und steht den Anbietern der Angebote bei Fragen zur gemeldeten Barriere zur Verfügung. Während der Beratung können dann auch unterschiedliche automatische Testwerkzeuge zum Einsatz kommen, um den Anbietern mehr Informationen zum Stand der Barrierefreiheit ihrer Angebote zu geben.

Barrieren können der Meldestelle zum Beispiel über das Webformular gemeldet werden.

Erstellt am 30.04.15