Unternavigation

Hinweis:

Bild Coronavirus
Die Agentur Barrierefrei NRW ist weiterhin für Sie da

Lösungen nach DIN 18040-3:

Abbildung der Broschüre Leitfaden zur Barrierefreiheit
Leitfaden zur Barrierefreiheit – Bauen für alle im Verkehrs- und Freiraum unter Berücksichtigung der DIN 18040-3, 01/2021; 2. Aufl.

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 05/2019; 5. überarbeitete Aufl.

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Dokumentation:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Dokumentation:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018

Inhalt

Schulungsreihe zur Bestandsaufnahme startet im Wintersemester

Ein Studierender vermisst die Durchgangsbreite einer Tür mit einem Zollstock

Studierende der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der Technischen Universität Dortmund nehmen auch in diesem Wintersemester erneut an einer Schulung zur Bestandsaufnahme der Agentur Barrierefrei NRW teil und professionalisieren sich in Ihrer Rolle als Rehabilitationspädagogen. Nach der Qualifizierung durch schulungstheoretischen Input, bei dem neben der Sensibilisierung für die unterschiedlichen Bedarfe auch gesetzliche Grundlagen, Normen und gute Praxisbeispiele für Barrierefreiheit in den Blick genommen werden, wird das Wissen durch Erhebungen von öffentlich zugänglichen Gebäuden anschließend in die Praxis umgesetzt. Im Erhebungszeitraum von Anfang November bis Mitte Dezember werden die Erhebungen in Studierendengruppen mit jeweils zwei Personen durchgeführt.

Den Studierenden wird durch die Schulung und die praktische Durchführung der Erhebung die Möglichkeit geboten, die Umsetzung von Barrierefreiheit umfassend und differenziert zu reflektieren. Es zeigt sich, dass Barrierefreiheit als gesamtgesellschaftliche Aufgabe am besten durch Kooperation, Interesse und Leidenschaft für die Thematik zu bewältigen ist.

Nach der Erhebung und erfolgreicher Prüfung werden die Gebäude auf dem Informationsportal NRW informierbar veröffentlicht. Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen sollen so mehr Planungssicherheit im Vorfeld und beim Besuch von öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Veranstaltungsorten in NRW bekommen.

Erstellt am 08.10.21