Unternavigation

Hinweis:

Bild Coronavirus
Die Agentur Barrierefrei NRW ist weiterhin für Sie da

Lösungen nach DIN 18040-3:

Abbildung der Broschüre Leitfaden zur Barrierefreiheit
Leitfaden zur Barrierefreiheit – Bauen für alle im Verkehrs- und Freiraum unter Berücksichtigung der DIN 18040-3, 01/2021; 2. Aufl.

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 05/2019; 5. überarbeitete Aufl.

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Dokumentation:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Dokumentation:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018

Inhalt

Online Befragung von Ärztinnen und Ärzten in Modellprojekt

Bild mit einer Frau vor einem Laptop, Text: Ärzt*innen für Befragung gesucht

Im Modellprojekt: "Leicht gesagt und einfach gemacht!" werden Materialien und Hilfen zur Krebsvorsorge für Menschen mit sogenannten geistigen Behinderungen oder Menschen mit Lern-/Leseschwierigkeiten erarbeitet. Darüber hinaus wird Schulungsmaterial für Ärztinnen und Ärzte konzipiert, damit Krebsvorsorge und -früherkennung barrierefrei kommuniziert werden können. Zur Entwicklung der Inhalte und Materialien, die unter anderem barrierefreie Kommunikation und Informationsvermittlung ermöglichen sollen, werden Expertise und Erfahrungen aus dem medizinischen Praxisalltag benötigt.

Ärztinnen und Ärzte aus den Fachgebieten Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Gastroenterologie und Dermatologie oder mit dem Schwerpunkt Inklusive Medizin, können über den folgenden link an der Befragung teilnehmen. Die Beantwortung der Fragen dauert circa zehn Minuten. Der Fragebogen ist bis zum 31. August 2021 online zugänglich.

Das von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW geförderte Projekt wird durchgeführt vom Kompetenzzentrum Barrierefreiheit der Evangelischen Stiftung Volmarstein (KBV), dem Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit in Bochum, der Ärztekammer Nordrhein und der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.

Hinweis: Die Anonymität der Teilnehmenden wird vollständig gewahrt. Alle erhobenen Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke genutzt. Befragungsergebnisse werden anonymisiert für Veröffentlichungen verwendet. Für Rückfragen steht Ihnen Friederike Kreuzwieser, Mitarbeiterin der Krebsgesellschaft NRW zur Verfügung. Sie ist auch Ansprechpartnerin, wenn Interesse an weitergehender Projektunterstützung besteht zum Beispiel in Form von Fokusgruppenarbeit oder Pilotierungen.

Erstellt am 19.07.21