Unternavigation

Hinweis:

Bild Coronavirus
Die Agentur Barrierefrei NRW ist weiterhin für Sie da

Lösungen nach DIN 18040-3:

Abbildung der Broschüre Leitfaden zur Barrierefreiheit
Leitfaden zur Barrierefreiheit – Bauen für alle im Verkehrs- und Freiraum unter Berücksichtigung der DIN 18040-3, 01/2021; 2. Aufl.

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 05/2019; 5. überarbeitete Aufl.

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Dokumentation:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Dokumentation:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018

Inhalt

Krebs-Vorsorge verstehen. Krebs früh erkennen.

Info-Blatt in Leichter Sprache

Das Kompetenzzentrum Barrierefreiheit Volmarstein startet ein neues Projekt zur Krebsprävention in Leichter Sprache.

„Leicht gesagt und einfach gemacht: Vorsorge und Früherkennung von Darm- und Hautkrebs“, so lautet ein gemeinsames Modellprojekt der Evangelischen Stiftung Volmarstein, der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V., der Hochschule für Gesundheit Bochum und der Ärztekammer Nordrhein. Im Fokus stehen Menschen mit Lernschwierigkeiten und Menschen mit so genannter geistiger Behinderung, die laut einer aktuellen Studie Krebsfrüherkennungsprogramme deutlich weniger in Anspruch nehmen als der Durchschnitt der Bevölkerung. Um dies langfristig zu ändern, mehr Selbstbestimmung und Teilhabe zu erreichen, bedarf es gut verständlicher Informationen, die auch dort ankommen wo sie gebraucht werden. Deshalb wird das Projekt partizipativ durchgeführt.

Fokussiert auf „Leicht gesagt und einfach gemacht“ vereinen die Partner*innen ihr Know-how auf zwei wesentliche Bausteine: auf die richtigen Materialien und bestmöglichen Zugangswege. Die Basis bilden gedruckte und digitale Info-Angebote zur Vorsorge und Früherkennung von Darm- und Hautkrebs in Leichter Sprache.

Ergänzend zu den multimodalen Info-Angeboten in Leichter Sprache sollen Kommunikationsmaterialien und Schulungen für Ärzt*innen individuelle Beratungsgespräche in der Praxis unterstützen.

Das Projekt wird durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW gefördert und ist auf drei Jahre angelegt. Parallel zu inhaltlichen Arbeitspaketen wird dabei ein nachhaltiges Verbreitungskonzept für ganz NRW angestrebt, das ärztliche und nicht-ärztliche Multiplikator*innen (medizinisches Fachpersonal, Beratungsstellen in der Behindertenhilfe, Betreuungs- und Fachkräfte der Eingliederungs- und Behindertenhilfe) einbezieht.

Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Projekt-Flyers, in dem unter anderem Bilder © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013 und das Europäische Logo für einfaches Lesen © Inclusion Europe enthalten sind. Die Marke Gute Leichte Sprache ist vom © Netzwerk Leichte Sprache e. V..

Erstellt am 26.03.21