Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Hinweis:

Bild Coronavirus
Die Agentur Barrierefrei NRW ist weiterhin für Sie da

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 05/2019; 5. überarbeitete Aufl.

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Dokumentation:

Logo Aktionswoche UK
Aktionswoche UK, 11.03. - 16.03.2019 in Wetter

Dokumentation:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018

Inhalt

Aktuelles

Online-Seminar Leichte Sprache im Dezember 2020

Computer mit Tastatur und Kopfhörer

Wegen der großen Nachfrage bietet das Büro für Leichte Sprache Volmarstein am 08.12.2020 von 9:00 bis 15:30 Uhr erneut ein Online-Seminar als Einstieg in das Thema Leichte Sprache an.

Leichte Sprache verwendet kurze Sätze und bekannte Wörter. Schwierige Zusammenhänge werden mit Bildern und Beispielen erklärt. Die Leser oder Zuhörer werden persönlich angesprochen. Bei der Darstellung wird auf eine klare Struktur und gute Lesbarkeit geachtet. Leichte Sprache ermöglicht den Zugang zu Informationen und möchte zum Lesen motivieren.

Die Veranstaltung gibt eine Einführung in das Thema Leichte Sprache mit praktischen Übungen und Beispielen. Es werden verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt. Darüber hinaus können konkrete Ideen für Projekte und den Einsatz von Leichter Sprache im eigenen Arbeitsbereich besprochen werden.

Die Veranstaltung findet als Online-Seminar statt. Kursmaterialien und Übungsaufgaben werden den Teilnehmenden in digitaler Form bereitgestellt.

Das Online-Seminar richtet sich an alle Menschen, die etwas über Leichte Sprache lernen möchten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

"Online-Seminar Leichte Sprache im Dezember 2020" lesen

Erstellt am 10.11.20

  

Stellungnahme der Agentur Barrierefrei NRW zur Änderung der Landesbauordnung

Paragraphenzeichen

Die Landesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Änderung der Landesbauordnung 2018 vorgelegt. Ziel der Änderungen sind unter anderem auch Erleichterungen und Verfahrensvereinfachungen beim Wohnungsbau. Barrierefreie Wohnungen müssen dem Entwurf zufolge künftig nur noch „im erforderlichen Umfang“ barrierefrei sein.

"Stellungnahme der Agentur Barrierefrei NRW zur Änderung der Landesbauordnung" lesen

Erstellt am 20.10.20

  

„Dein Rat zählt“ - Die Agentur Barrierefrei NRW im Interview mit dem KSL Münster

Kampagnenbild #Dein Rat zählt

Im Rahmen der Kampagne „Dein Rat zählt“ des Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) Münster wurden Virginia Grossek und Daria Frank von der Agentur Barrierefrei NRW zur Zusammenarbeit von Behindertenbeiräten und Kommunen interviewt.
Die Kampagne ist eine Initiative des KSL Münster in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Politische Partizipation passgenau“ der LAG Selbsthilfe. Im Fokus stehen Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen die bereits ehrenamtlich in der Kommune tätig sind und solche die es noch werden wollen. Vor dem Hintergrund der Nachwuchsgewinnung für die Arbeit in Beiräten und Interessensvertretungen in Kommunen gewähren die Interviews Einblicke in die Arbeit vor Ort, informieren und regen zum Mitmachen an.

"„Dein Rat zählt“ - Die Agentur Barrierefrei NRW im Interview mit dem KSL Münster" lesen

Erstellt am 12.10.20

  

Tag der Medienkompetenz - virtuell aus dem Landtag

Logo Tag der Medienkompetenz 2020 und Schriftzug A Better Tomorrow

Am 28.09.2020 fand im Landtag NRW der 8. Tag der Medienkompetenz 2020 statt. Die Veranstaltung, die vom Grimme Institut durchgeführt wurde, thematisiert in einem zweijährlichen Turnus Fragen zur Entwicklung und Nutzung der neuen Medien in ihren Auswirkungen auf Bildungsangebote und die Gesellschaft. Dieses Jahr stand der Tag der Medienkompetenz (kurz TdM) unter dem Motto „A Better Tomorrow! – Visionen für eine digitalisierte Gesellschaft“. Gemeinsam mit Bürger*innen, Akteur*innen der Medienkompetenzvermittlung und Vertreter*innen der NRW-Landespolitik konnte auch diskutiert werden. Im Zentrum standen Fragen zum digitalen Umbruch, wie er politisch gestaltet werden soll und welchen Beitrag jede*r Einzelne zu einer menschlichen Gesellschaft leisten kann. Der TdM wurde komplett aus dem NRW-Landtag übertragen, ausschließlich in digitalen Formaten als Livestream, virtuelle Ausstellung und in Blog-Beiträgen.Eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung finden Sie demnächst auf den Internetseiten des TdM. Der gesamte Live-Stream ist im Kanal „Grimme-TV“ bei YouTube verfügbar.

"Tag der Medienkompetenz - virtuell aus dem Landtag" lesen

Erstellt am 23.09.20

  

Abschlussbericht für das Projekt „Wohnen selbstbestimmt!“ wurde veröffentlicht

Bild der Titelseite des Berichts

„Das Projekt „Wohnen selbstbestimmt!“ hat die Zielsetzung innovative Wohnformen für Menschen mit komplexen Behinderungen und hohem Unterstützungs­bedarf im nordrhein-westfälischen Kontext zu entwickeln. Hintergrund ist die Umsetzung der UN-Konvention, nach der alle Menschen mit Behinderung nach eigenen Wünschen leben und insbesondere auch wohnen dürfen.“

Am 12. August wurde der Abschlussbericht zu dem Projekt im Rahmen eines Perspektivgesprächs mit Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann übergeben.

Das Projekt wurde von Bethel.regional in Kooperation mit der Lebenshilfe NRW durchgeführt und vom Universitätsklinikum Köln methodisch begleitet, gefördert hat das Projekt die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

In dem Abschlussbericht sind auch weiterführende Anforderungen zur Barrierefreiheit mitaufgenommen worden, die von der Agentur Barrierefrei NRW und der Koordination Wohnberatung NRW für einen Austausch mit den Architekturbüros zusammengetragen wurden.

"Abschlussbericht für das Projekt „Wohnen selbstbestimmt!“ wurde veröffentlicht" lesen

Erstellt am 17.09.20

  

Ergotherapie-Azubis aus Remscheid besuchen das FTB

Besuchergruppe vor dem FTB Gebäude

Am 19. und 26.08.2020 besuchte ein Kurs Ergotherapie Schüler*innen vom Diakonischen Bildungszentrum (DBZ) Bergisch Land in Remscheid das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB). Die angehenden Ergotherapeut*innen informierten sich über die Aktivitäten des FTB im Projekt Agentur Barrierefrei NRW und der FTB-Wohnberatungsstelle. Der Kurs musste dieses Jahr Corona bedingt auf zwei Besuchstermine verteilt werden. Im Mittelpunkt des Interesses stand das Kennenlernen von Möglichkeiten der Versorgung mit Hilfsmitteln, assistiven technischen Lösungen und Maßnahmen der Barriere-reduzierenden Wohnraumanpassung für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen. Mit technischen Lösungsansätzen hatten sich die Auszubildenden im Vorfeld bereits im Fach „Adaptive Verfahren“ eingehender beschäftigt.

"Ergotherapie-Azubis aus Remscheid besuchen das FTB" lesen

Erstellt am 01.09.20

  

Erklärung zur Barrierefreiheit in Arztpraxen

Logos der Beauftragten für die Belange der Menschen mit Behinderungen - Bund und Länder

Seit dieser Woche gibt es eine gemeinsame Erklärung der Beauftragten für Menschen mit Behinderung des Bundes und der Länder zur Barrierefreiheit in Arztpraxen. Sie fordern unter anderem, dass bestehende Arztpraxen wie auch Apotheken und alle anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens barrierefrei umgestaltet werden. Eine weitere Forderung ist, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen ihrer, seit sieben Monaten existierenden, Verpflichtung nachkommen, die Versicherten im Internet in geeigneter Weise und bundesweit einheitlich über die Sprechstundenzeiten der Vertragsärzte und über die Zugangsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen zur Versorgung (Barrierefreiheit) zu informieren.

"Erklärung zur Barrierefreiheit in Arztpraxen" lesen

Erstellt am 13.08.20

  

Prof. Christian Bühler bezieht Stellung zur geplanten Änderung des Denkmalschutzgesetzes

Foto Professor Bühler

Denkmäler machen die Bedeutung und Geschichte eines Ortes für die Allgemeinheit erlebbar und sollten von allen Menschen besucht werden können. Doch in der Praxis kann es in einem denkmalgeschützten Gebäude zwischen den Anforderungen der Barrierefreiheit und des Denkmalschutzes zu Zielkonflikten kommen.

Bei der aktuellen Novellierung des Denkmalschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen soll unter anderem die Barrierefreiheit einen höheren Stellenwert bekommen. Denkmalschutz und Barrierefreiheit sollen bei sich widersprechenden Anforderungen bei einer Baumaßnahme in einen Ausgleich miteinander gebracht werden.

Prof. Christian Bühler plädiert in seiner Stellungnahme zum Entwurf des Denkmalschutzgesetzes dafür, noch weiter zu gehen und aktiv auf die barrierefreie Gestaltung von Denkmälern hinzuwirken. Er schlägt konkrete Vereinbarungen über den barrierefreien Zugang zu Denkmälern vor, die zwischen den unteren Denkmalschutzbehörden und den Eigentümern getroffen werden sollen.

"Prof. Christian Bühler bezieht Stellung zur geplanten Änderung des Denkmalschutzgesetzes" lesen

Erstellt am 06.08.20

  

Online-Seminar: Grundkurs Leichte Sprache

Computer mit Tastatur und Kopfhörer

Am 07.10.2020 von 9:00 bis 15:30 Uhr bietet das Büro für Leichte Sprache Volmarstein ein Online-Seminar als Einstieg in das Thema Leichte Sprache an.

Leichte Sprache verwendet kurze Sätze und bekannte Wörter. Schwierige Zusammenhänge werden mit Bildern und Beispielen erklärt. Die Leser oder Zuhörer werden persönlich angesprochen. Bei der Darstellung wird auf eine klare Struktur und gute Lesbarkeit geachtet. Leichte Sprache ermöglicht den Zugang zu Informationen und möchte zum Lesen motivieren.

Die Veranstaltung gibt eine Einführung in das Thema Leichte Sprache mit praktischen Übungen und Beispielen. Es werden verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt. Darüber hinaus können konkrete Ideen für Projekte und den Einsatz von Leichter Sprache im eigenen Arbeitsbereich besprochen werden.

Die Veranstaltung findet als Online-Seminar statt. Kursmaterialien und Übungsaufgaben werden den Teilnehmenden in digitaler Form bereitgestellt.

Das Online-Seminar richtet sich an alle Menschen, die etwas über Leichte Sprache lernen möchten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

"Online-Seminar: Grundkurs Leichte Sprache" lesen

Erstellt am 14.07.20

  

Neuer Wohnberater im FTB

Neuer Mitarbeiter Benjamin Gashi

In der FTB-Wohnberatungsstelle der Evangelischen Stiftung Volmarstein hat Benjamin Gashi die Nachfolge von Rainer Zott angetreten, der nach 26 Jahren erfolgreicher Beratungstätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Als Reha-Techniker mit langjähriger Erfahrung in der Betreuung und Beratung älterer und pflegebedürftiger Menschen sowie Menschen mit Behinderung wird Herr Gashi nun gemeinsam mit seinem Kollegen Hans-Werner Geburek Ansprechpartner sein für alle Fragen in den Bereichen Wohnen im Alter, Wohnraumanpassung und Barrierefreiheit.

"Neuer Wohnberater im FTB" lesen

Erstellt am 06.07.20

  

Informationen zur Corona-Krise in Leichter Sprache

Die ersten Seiten der drei Dokumente übereinander gefächert

Die Corona-Krise bestimmt zur Zeit das Leben in Deutschland und der ganzen Welt. In der Flut von Nachrichten gibt es Menschen, die damit überfordert sind, die für sie wichtigen Informationen herauszufiltern und zu verstehen. Darum hat die Agentur Barrierefrei NRW im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales von Nordrhein-Westfalen (MAGS ) Informationen zur Corona-Krise in Leichter Sprache erstellt. Sie sind auf der Sonderseite des MAGS zum Coronavirus erreichbar und werden laufend aktualisiert.

"Informationen zur Corona-Krise in Leichter Sprache" lesen

Erstellt am 25.05.20

  

Die Agentur Barrierefrei NRW ist weiterhin für Sie da

Bild zum Coronavirus

Die Corona Epidemie schränkt das öffentliche, berufliche und private Leben stark ein. In Nordrhein-Westfalen gilt ein weitgehendes Kontaktverbot und das Gebot, möglichst zuhause zu bleiben. Das versuchen auch die Mitarbeitenden der Agentur Barrierefrei NRW zu befolgen. Daher haben wir einen großen Teil unserer Arbeit auf das „Home-Office“ verlagert und sind dennoch weiterhin für Sie erreichbar.

"Die Agentur Barrierefrei NRW ist weiterhin für Sie da" lesen

Erstellt am 26.03.20

  

Agentur Barrierefrei informiert im Inklusionsbeirat der Stadt Dortmund

Bild mit den Teilnehmenden der Inklusionsbeiratssitzung, im Vordergrund v. l. n. r.: M. Philippi, I. Knapp, A. Zeuch, S. Volkert, F.-W. Herkelmann, M. Skender, F. Kannenberg

Die Stadt Dortmund will die Barrierefreiheit in Gesundheits-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen entsprechend ihrem Inklusionsplan 2020 verbessern. Mit diesem Ziel hat die Agentur Barrierefrei NRW die etwa 40 Teilnehmenden einer Sitzung des Inklusionsbeirats Dortmund am 19. Februar 2020 für das Thema Barrierefreiheit in Freizeit- und Kultureinrichtungen und im Gesundheitswesen sensibilisiert.

"Agentur Barrierefrei informiert im Inklusionsbeirat der Stadt Dortmund" lesen

Erstellt am 09.03.20

  

Absage: Informationsveranstaltung zu Technischen Neuigkeiten

Logo der Agentur Barrierefrei NRW

Die Agentur Barrierefrei NRW sagt die Informationsveranstaltung zu Technischen Neuigkeiten am 12.03.2020 vorsorglich ab. Rückmeldungen und Fragen können Sie gerne über unser Kontaktformular an uns richten.

Erstellt am 05.03.20

  

Wissenschaftler aus Korea besuchen die Agentur Barrierefrei NRW

Herr Prof. Chun, Herr Prof. Kim, und Michael Hubert v.r.n.l.

Am 15.01.2020 besuchten zwei koreanische Wissenschaftler der Hansei Universität und der Seoul National Universität für Erziehung das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Die beiden Forscher waren auf einer Studienreise durch Deutschland. Sie besuchten neben dem Lehrgebiet Rehabilitationstechnologie an der TU-Dortmund, wo sie am Vormittag bereits Prof. Christian Bühler empfing, auch einige Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Am FTB informierten sie sich über die Aktivitäten im Projekt Agentur Barrierefrei NRW. Im Mittelpunkt des Interesses stand das Kennenlernen von Ansätzen angewandter Forschung und guter Lösungen bei der Anwendung von IT basierter Technologie und Hilfsmitteln für Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen.

"Wissenschaftler aus Korea besuchen die Agentur Barrierefrei NRW" lesen

Erstellt am 24.01.20

  

Neues Fortbildungsprogramm Leichte Sprache und unterstützte Kommunikation

Titelseite des Fortbildungsflyers

Auch im Jahr 2020 bietet die Evangelische Stiftung Volmarstein wieder eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen über Leichte Sprache oder Unterstützte Kommunikation an. Leichte Sprache ist in vielen Lebensbereichen einsetzbar. Neu hinzugekommen ist die Veranstaltung „Leichte Sprache im Umgang mit Patientinnen und Patienten“.

Leichte Sprache verwendet kurze Sätze und bekannte Wörter. Schwierige Zusammenhänge werden mit Bildern und Beispielen erklärt. Bei der Darstellung wird auf eine klare Struktur und gute Lesbarkeit geachtet. Leichte Sprache ermöglicht den Zugang zu Informationen und möchte zum Lesen motivieren.

Unterstützte Kommunikation richtet sich an Menschen jeden Alters, die sich nicht oder nur unverständlich ausdrücken können. Durch den Einsatz von Unterstützter Kommunikation ist es möglich, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu verbessern.

"Neues Fortbildungsprogramm Leichte Sprache und unterstützte Kommunikation" lesen

Erstellt am 10.01.20

  

„Teilhabeempfehlungen - Mehr Inklusion wagen!“ an die Bundesregierung übergeben

Foto während der Übergabe der Teilhabeempfehlungen

Unter dem Motto „Mehr Inklusion wagen“ übergab der Beauftragte für die Belange der Menschen mit Behinderung der Bundesregierung am 10. Dezember seine Empfehlungen an die Bundesregierung. Besonderes Augenmerk legt er auf die Gesundheitsversorgung, die Arbeitssituation, gerade auch von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die Situation von Familien und die Digitalisierung.

"„Teilhabeempfehlungen - Mehr Inklusion wagen!“ an die Bundesregierung übergeben" lesen

Erstellt am 03.01.20

  

Studierende der HSG Bochum besuchen das FTB

Die Besuchergruppei m Bereich der Ausstellung

Am 20. November 2019 besuchte ein Kurs des Studiengangs „Gesundheit und Diversity“ der Hochschule für Gesundheit (HSG) Bochum das Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Die angehenden Gesundheitswissenschaftlerinnen informierten sich über die Aktivitäten des FTB im Projekt Agentur Barrierefrei NRW und der FTB-Wohnberatungsstelle. Im Mittelpunkt des Interesses stand das Kennenlernen von Möglichkeiten der Versorgung mit Hilfsmitteln, assistiven technischen Lösungen und Maßnahmen der barrierereduzierenden Wohnraumanpassung für ältere Menschen.

"Studierende der HSG Bochum besuchen das FTB" lesen

Erstellt am 21.11.19

  

Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden – Schulung für Architektur-Studierende aus Münster mit Erfahrungsaustausch aus der Praxis

Studierende bei der Untersuchung einer Aufzugstür

Studierende des Fachbereichs Architektur der School of Architecture in Münster sammelten im Oktober bei einem Seminar der Agentur Barrierefrei NRW neue Erfahrungen rund um das Thema Barrierefreiheit. Was brauchen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, um in einem öffentlichen Gebäude klarzukommen und sich zurecht zu finden?

An insgesamt drei Tagen konnten 13 angehende Architektinnen und Architekten die eigene Mobilität im Rollstuhl und im Alterssimulationsanzug ausprobieren und sich mit verbundenen Augen und Blindenlangstock führen lassen. Insbesondere der Erfahrungsaustausch mit drei Betroffenen mit unterschiedlichen Bedarfen aus Münster wurde von allen Seiten als Mehrwert empfunden. Neben der Sensibilisierung für die unterschiedlichen Bedarfe wurden auch gesetzliche Grundlagen, Normen und gute Praxisbeispiele für Barrierefreiheit in den Blick genommen und diskutiert.

"Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden – Schulung für Architektur-Studierende aus Münster mit Erfahrungsaustausch aus der Praxis" lesen

Erstellt am 04.11.19

  

Seniorenbeirat aus Ascheberg besucht die Agentur Barrierefrei NRW

Besuchergruppe aus Ascheberg

Fünf Delegierte des Seniorenbeirats Ascheberg besuchten am 09. Oktober 2019 die Hilfsmittelausstellung und Demonstrationswohnung am Forschungsinstitut Technologie und Behinderung in Wetter. Die landesweit einzigartige Ausstellung wird von der Agentur Barrierefrei NRW und der Wohnberatungsstelle am FTB gleichermaßen gepflegt und genutzt. Vorgestellt werden Lösungsansätze zur Versorgung mit technischen Hilfen in Verbindung mit der Herstellung von Barrierefreiheit. Alles kann auch praktisch erprobt werden.

"Seniorenbeirat aus Ascheberg besucht die Agentur Barrierefrei NRW" lesen

Erstellt am 11.10.19