Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Veranstaltung:

Leichte Sprache in Nordrhein Westfalen
Fachtag der Agentur Barrierefrei NRW am 15. November 2018 in Essen

Veranstaltung:

Logo: Inklusionskataster NRW
Veranstaltung „Bundesteilhabegesetz und Sozialraum. Zusammen neue Wege der Unterstützung finden!“ vom Inklusionskataster NRW am
9. November 2018

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen nach DIN 18040-1:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Lösungsbeispiele (...) unter Berücksichtigung der DIN 18040-1, 10/2017; 4. überarbeitete Aufl.

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Inhalt

Sozial- und Gesundheitsexperte Günter Garbrecht besucht das FTB

Personen in einer Ausstellungshalle, v.l.n.r. W. Schmitz, C. Bühler. B. Scheer, G. Garbrecht

Herr Garbrecht, war in seiner Funktion als Leiter des Sozialausschusses des Landtags in NRW und Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW am Montag, dem 25.11.2013 zu einem Gedankenaustausch mit dem Vorstand der Evangelischen Stiftung Volmarstein zusammengekommen. Einmal in Volmarstein ließ er es sich nicht nehmen, im Anschluss noch das FTB kennenzulernen und sich über ausgewählte Aufgaben der Agentur Barrierefrei NRW und der Wohnberatung zu informieren.

In einem einführenden Referat von Prof. Cristian Bühler, Leiter des FTB und der Agentur Barrierefrei NRW wurden wesentliche Projektaktivitäten, vor allem die Bestandsaufnahme NRW vorgestellt. Anschließend gaben Mitarbeitende des FTB Einblicke in die Informations- und Beratungsmöglichkeiten zu barrierefreier Umweltgestaltung und dem Einsatz Assistiver Technologien zum Nutzen von älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen.

Erstellt am 28.11.13