Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Vierter Workshop im Netzwerkprojekt ETNA

Logo Projekt ETNA

Am 9. und 10. Juli 2012 fand in Linz an der Donau der vierte Workshop im europäischen Netzwerkprojekt ETNA statt. Am Projekt ETNA (European Thematic Network on Assistive Information and Communication Technologies) nehmen 23 Institute und Organisation aus 13 Europäischen Ländern teil. Aus Deutschland ist neben dem Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) auch das REHADAT Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln beteiligt.

Das Netzwerk-Projekt koordiniert den Aufbau eines europäischen Web-Portals zum Thema "Assistive Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für Menschen mit Behinderungen". Dieses Portal wird eine erhebliche Ressourcenerweiterung für das Europäische Netzwerk (EASTIN) darstellen. Das EASTIN Portal ermöglicht die europaweite Recherche nach technischen Hilfsmitteln u.a. in deutscher Sprache.

Während des Workshops mit dem Titel „Ontologies of Resources“ wurde in drei Arbeitsgruppen an unterschiedlichen Fragestellungen zu den „Wesensmerkmalen“ des aufzubauenden Informationsportals gearbeitet. Es wurde eine Struktur der Begriffe und Kategorien (Taxonomie) für die zukünftige Bereitstellung der Daten erstellt. Als zu erhebende Ressourcen gelten nicht nur geeignete Produkte sondern auch Veröffentlichungen, wissenschaftliche Projekte oder auch Beispiele für die erfolgreiche Versorgung und Nutzung von informationstechnischen Hilfsmitteln. Die Ergebnisse des Workshops werden in Kürze auch auf der ETNA Internet-Seite in englischer Sprache zur Verfügung stehen.

Erstellt am 17.07.12