Unternavigation

Allgemeine Hinweise

Landesaktionsplan:

Logo der Landesinitiative NRW inklusiv
Landesaktionsplan „Eine Gesellschaft für alle - NRW inklusiv“
- auch in Leichter Sprache -

Gelebte Inklusion:

Logo: Inklusionskataster NRW
Inklusion erfolgreich und gemeinsam umsetzen - Wege zum inklusiven Gemeinwesen

Info-Portal Barrierefreiheit:

Logo: informierbar
NRW InformierBar - Informationen zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW

Lösungen für Planer:

Abbildung der Broschüre Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden
Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Lösungsbeispiele für Planer und Berater, 1/2014; 3. überarbeitete Auflage

Broschüre:

Abbildung der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit
Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Projekt:

Logo: PIKSL
PIKSL - Personenzentrierte Interaktion und Kommunikation für mehr Selbstbestimmung im Leben

Inhalt

Kriterienkataloge Barrierefreiheit jetzt online

Titelseite der Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge

Die aktuelle Broschüre Anforderungen an die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen - Kriterienkataloge ist ab sofort online verfügbar. Unter Federführung des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS), in Zusammenarbeit mit der Behinderten-Selbsthilfe NRW und der Agentur Barrierefrei NRW, ist es gelungen, sich auf Kriterien zu verständigen, die einer Bestandsaufnahme zur Barrierefreiheit öffentlich zugänglicher Einrichtungen in NRW zugrunde gelegt werden sollen. Im Sinne der UN-Konvention haben Experten in eigener Sache auf der Grundlage ihrer langjährigen Erfahrung die Kriterien ganz wesentlich mit entwickelt. Die Kriterien basieren auf den Vorgaben des bisherigen Signets "NRW ohne Barrieren", gehen aber deutlich darüber hinaus.

Auf der Grundlage der Kriterienkataloge dieser Broschüre sollen schrittweise Erhebungsbögen entwickelt werden, die eine einheitliche Datenerfassung ermöglichen. Nach dieser Entwicklungsphase, die wieder in Zusammenarbeit mit Experten in eigener Sache durchgeführt wird, werden in 2012 interessierte Freiwillige für die Datenerhebung geschult und bei der Durchführung begleitet. Auf diese Weise werden nach und nach Daten aus ganz NRW zusammengetragen, aufbereitet und zur Nutzung veröffentlicht.

Mit der sukzessiven Umsetzung dieses Vorhabens ist beabsichtigt, verlässliche, nach einem landesweit einheitlichem Standard erhobene Daten zur Barrierefreiheit, über ein barrierefreies Internetportal zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es den Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen, aufgrund der veröffentlichten Informationen selbst entscheiden zu können, ob eine bestimmte Einrichtung entsprechend der individuellen Bedarfslage nutzbar ist oder nicht.

Die Online-Veröffentlichung erscheint als Internetseite im html-Format. Eine Pdf-Version der Kriterienkataloge steht ebenfalls zum download zur Verfügung.

Erstellt am 25.11.11